Politik chancenlos bei Trash-TV – Die Fernbedienung ist des Zuschauers stärkste Waffe

Medienwächter sehen kaum Chancen, umstrittene Reality-Formate der Privatsender wie „Schwer verliebt“ zu verbieten. Das berichtet das landespolitische Fernsehmagazin „zur Sache Rheinland-Pfalz!“ am Donnerstag. [Update: Die Sendung ist nun auch in der SWR-Mediathek zu sehen.]

Zusammen mit dem Chefredakteur der Rhein-Zeitung, Christian Lindner, geht die Sendung der Frage nach, ob der Fall Sarah H. eine neue Form des mündigen Zuschauers hervorbringen könnte, der per Fernbedienung entscheidet, ob dieses Schmäh-Fernsehen Zukunft hat oder nicht. Die Landesmedienanstalt mit Sitz in Ludwigshafen prüft derzeit noch, ob „Schwer verliebt“ gegen Jugendschutz oder Menschenwürde verstößt. Noch sind die Medienwächter mit dem Sichten der Folgen nicht ganz durch. „Bisher aber hat sich weder ein Verstoß in die eine noch in die andere Richtung erkennen lassen“, so ein Sprecher der Landesmedienanstalt. Nur bei einem klaren Verstoß kann die Landesmedienanstalt den Privatsender mit einem Bußgeld belegen oder die Sendung vom Schirm nehmen, so das landespolitische Fernsehmagazin „zur Sache Rheinland-Pfalz!“

Für Sarah H. aus Fischbach ist das eine bittere Erkenntnis, denn die Darstellerin der Sendung „Schwer verliebt“ möchte, dass die peinlichen Episoden nicht weiter ausgestrahlt werden. Sie fühlt sich getäuscht und wusste nach eigenen Angaben nicht, in welcher Weise sie vorgeführt wird. Trotz vertraglich vereinbarter Schweigeklausel packt sie aus und wendet sich mit Unterstützung der Rhein-Zeitung an die Öffentlichkeit. Während die Einschaltquoten der Show weiter in die Höhe schnellen, entwickelt sich im Internet eine lebhafte Diskussion darüber, ob Sarah H. selbst Schuld trägt oder ob der Privatsender zu weit gegangen ist.

Wäre nicht die Redakteurin der Rhein-Zeitung, Vera Müller, so berichtet „zur Sache Rheinland-Pfalz!“, hätte Sarah H. schon eine Depressionen. Die Redakteurin hat Sarahs Fall zu ihrem eigenen gemacht, und der Verlag der Rhein-Zeitung hilft der 27-jährigen aus Fischbach mit rechtlichem Beistand. Ein Rechtsanwalt prüft das Vertragswerk. SAT.1 äußert sich grundsätzlich nicht zu Verträgen. Nur so viel: Der Sender behält sich rechtliche Schritte gegen Sarah H. vor.

Auf Sarahs Seite

21 Gedanken zu „Politik chancenlos bei Trash-TV – Die Fernbedienung ist des Zuschauers stärkste Waffe

  1. Marion

    Hallo Sarah,

    zunächst einmal finde ich es toll, dass du den Mut hast dich gegen die Macher der Sendung und den Sender zu wehren. Und ich hoffe, dass du damit Erfolg hast. Einen Erfolg kannst du auf jeden Fall schon einmal für dich verbuchen, und das ist, dass jetzt auch die Leute, die Sendungen wie „Schwer verliebt“, „Bauer sucht Frau“, „Schwiegertochter gesucht“ etc. für bare Münze gehalten haben jetzt endlich erfahren dass es sich um Fakes handelt. Denn leider gibt es viel zu viele die so ziemlich alles glauben was im TV zu sehen ist. Ich kenne leider selber welche von „denen“ und bisher waren die unbelehrbar, gegen jedes gute Argument immun. Das wird sich jetzt hoffentlich ändern.

    Und lass dich von den dummen Kommentaren einiger hier nicht unterkriegen. Solche Leute gehören in die gleiche Kategorie wie SAT1 und die anderen privaten Sender. Wahrscheinlich wären vielen von denen genauso auf die Versprechen der Sender hereingefallen und sind jetzt nur froh dass es sie nicht „erwischt“ hat. Man sieht doch welcher „Hinz und Kunz“ z.B. sich bei den Castingshows zum Affen macht.

    Ich habe die Sendung „Schwer verliebt“ nicht gesehen, aber einen kurzen Bericht über deine Barbie-Sammlung und dein „süß verpeilt“ und dachte bei mir: „Die ist ja richtig sympathisch!“ Ich mag Leute die zu ihren Hobbies stehen, egal was andere darüber denken.

    Dass du auf die Macher von SAT1 hereingefallen bist ist ganz und gar nicht deine Schuld, egal was andere hier schreiben. Einige können sich vielleicht nicht vorstellen wie es ist, wenn man Single ist, dazu noch etwas mollig und bisher nicht den richtigen gefunden hat. Da greift man zu jedem noch so kleinen Strohhalm. Verwerflich daran ist nur, dass das so schamlos ausgenutzt wurde.

    Ich wünsche dir auf jeden Fall alles Gute für die Zukunft, und wer weiss, vielleicht hat das alles auch sein Gutes und du findest noch deinen Traummann!

    Alles Liebe
    Marion

    Antworten
  2. Maggie

    Liebe Sarah,
    lass dir nicht einreden, du hättest aus Dummheit an dieser Kuppelshow teilgenommen! So, wie die Sache berichtet wurde, hat man dir nicht die geringste Chance gegeben, den Vetrag überhaupt komplett zu lesen und schon garnicht, ihn zu prüfen oder prüfen zu lassen. Das allein finde ich schon verwerflich von den Machern dieser Schmierenkomödie!
    Dumm sind für mich diejenigen Leute, die sich auf Kosten anderer belustigen und diesen Mist auch noch für bare Münze nehmen.
    Ich wünsche dir viel Kraft, dich zu wehren!!!
    Alles Gute,
    Maggie.

    Antworten
  3. Gunnar

    Interessant, wie schnell manche Leute hier den Laienschauspielern die Schuld geben. Ich vermute jedoch, dass viele von uns auch auf die Masche der Sender hereinfallen würden. Viele Menschen möchten gerne mal etwas aufregendes erleben. Und vor einer Fernsehkamera stehen, damit vielleicht einen Partner finden, damit kann man einsame Menschen sicher schnell ködern. Wer das frei von jeglicher Profilneurose ist und/oder von Berühmtheit (und seien es auch nur die berühmten Warhol´schen 15 Minuten), der kann ja gerne hier die Hand heben. Gegen die ausgebufften Profis der Sender hat man da kaum eine echte Chance, vor allem wenn sich die interessanten Paragrafen der oft ja auch mehrseitige Verträge (nur hier mal schnell unterschreiben, nicht wahr) im Kleingedruckten verbergen. Ich wünsche Sahara jedenfalls, dass sie aus der Erfahrung nicht nur gestärkt hervorgeht und dass ihr viele Menschen auch gegen den Sender beistehen, sondern dass alle ihre Träume in Erfüllung gehen.

    Antworten
  4. Marc Hermann

    Ich habe Mail bekommen von der LMK:
    Anscheinend kümmern Sie sich doch darum!

    Ihr Zuschauerhinweis zur Sat.1-Sendung „Schwer verliebt“ wurde zuständigkeitshalber an die Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) Rheinland-Pfalz weitergeleitet. Die Sendung wird auf rundfunkrechtliche Gesetzesverstöße untersucht. Bis das Ergebnis dieser Überprüfung vorliegt, bitte ich Sie allerdings um etwas Geduld.

    Antworten
  5. michael

    Tja, vor 2000 Jahren waren es noch Brot und Spiele, wo Sklaven gegen Löwen und andere aberwitzige Showeinlagen das (Dumm?)-Volk belustigten und „Quoten“, sprich volle Arenen brachten.

    Dann kam die Aufklärung und die Quintessenz dessen, was bei dem doch angeblich so gebildeten, aufgeklärten und zivilisierten aber dennoch weiterhin (Dumm?)-Volk Quote bring, ist es weiterhin sich über Schwächere zu amüsieren…

    2000 Jahre Evolution mit dem Ergebnis: Wir drehen uns im Kreise…

    Antworten
  6. Simona Seyfried

    Hallo liebe Sahra,

    ich kannte das Format „schwer verliebt“ von SAT 1 nicht.Durch das Satiremagazin „Fernsehkritik TV“ habe ich deine Geschichte erfahren.
    Gerade eben habe ich dein Interview mit Holger Kreymeier auf You Tube gesehen.Ich muß zugeben, auch ich habe mir solche Formate wie „Bauer sucht Frau angesehen“.Sicherlich war mir klar, dass da viel“ Fake“ mit im Spiel ist…obwohl ich ein eher kritischerer Mensch bin, und eben lieber lese oder mich mit schöneren Dingen beschäftige, habe ich solche Sendungen eben nicht genügend hinterfragt und trotzdem in die Röhre geglotzt! Dafür schäme ich mich heute schon.
    Ich habe großes Mitgefühl mit dir! Ich finde es aber toll mit welchem Mut du diesen „*****Säcken“ die Stirn bietest!Meiner Meinung nach bist du ein toller Mensch, du strahlst ganz viel aus; ich finde dich auch äußerlich ansprechend!
    Du brauchst eben keine Modellfigur um schön zu sein!
    Für die weitere Zukunft wünsche ich dir viel Kraft und Glück.
    Übrigens,ich finde dich erstaunlich reflektiert d.h. :Dumm ist was anderes!
    Fühle dich aus der Ferne in den Arm genommen.

    Liebe Grüße:-)

    Simona

    Antworten
  7. Joe

    Tja, alles was sie durchmachte war, weil sie dumm genug dazu gewesen ist. Entweder hat ihr die Grundbildung gefällt oder die Intelligenz diese umzusetzen. Jedenfalls, wir sollten allgemein mal ein neues Gesetz für diese sogenannten „Schweigeklauseln“ einführen. So in die Richtung dauerhafte Schweigeklauseln gehören verboten. Schauspieler- und Schauspieleramateure dürfen diese nur bis zur jeweiligen Ausstrahlung der Sendung auferlegt werden. Dann müssten die Sender ihre „Starlets“ auch besser behandeln, denn ansonsten käme es raus.

    Sarah ist selber Schuld, zeigt aber deutlich, dass man noch etwas verbessern kann am System und für ihr Problem ist allgemein die Schweigeklausel die Wurzel alles (okay, des meisten) Bösen. Falls jemand dafür eine Petition auf https://epetitionen.bundestag.de aufmacht, ich unterschreibe, bzw. unterklicke sofort.

    Antworten
  8. icheinfachunvergesslich

    Ist es nicht köstlich, wie zuerst Sat1 und dann die Rhein-Zeitung Sarah ausnutzen um Aufmerksamkeit zu erregen.

    Antworten
  9. Yvonne

    die seite heißt hier „auf sarahs seite“ und nicht „noch mehr sarah mobben! das sollten sich paar leute hier mal hinter die ohren schreiben.

    sarah, dass du den vertrag nicht gelesen hast, war nicht gut, aber das weißt du jetzt besser als jeder andere. dass du aber jetzt den mut hast, dagegen vorzugehen, dafür zolle ich dir jeglichen respekt. und ich bin froh, dass du eine plattform wie diese gefunden hast. die deppen, die weiterhin auf dir rumhacken, ignorierst am besten. es gibt genug menschen, die wirklich auf deiner seite sind ;-).

    lieben gruß yvonne

    Antworten
  10. Zesu

    Ihr müsst nicht den Zuschauer allgemein davon abhalten, sondern die ca. 2000 Nutzer einer Quotenbox. Wenn Ihr die erreicht habt ihr es geschafft.

    Antworten
  11. ingrid

    hallo sarah,
    auch ich finde dich sehr nett, ich denke mal du hast aus dieser sache bestimmt etwas gelernt. auch wenn du nicht deinen traummann gefunden hast, wirst du bald merken wie stark und selbstbewußt du geworden bist.
    lieben gruß
    ingrid

    Antworten
  12. Samy

    Im Interview mit dem Fernsehkritiker kam doch raus, dass alles gefaked ist und auch unwahre Behauptungen über Sarah getätigt wurden (z.B. hätte sie noch nie im Leben ein Ei aufgeschlagen). Kann man den Sender da nicht wegen arglistiger Täuschung und Verleumdung dran kriegen? Weiterhin wurde ja auch ein geistig behinderte von die Kamera gezogen. Also wenn das nicht gegen die Menschenwürde verstößt…

    Antworten
    1. jorrik

      Lieber Samy,

      mit deiner flachsen und flachen Art der alle Leute über einen Kamm scheren bist du nicht besser als die Leute von Sat 1.
      Du labberst hier brav nach „geistig behindert“, dabei handelt es sich laut der Mutter um kognitive Einschränkungen. Diese können vielschichtig sein, besonders auch in ihren Dimensionen. MIr kommt Dirk wie ein lieber naiver junger Mann vor – ihn hier mal eben „geistig behindert“ zu nennen ohne das zu differenzieren ist genauso diffamiert wie die Sendung. Und vor allem scheinheilig. Du stigmatisiert jemanden, ohne die Fakten zu kennen, um ihn angeblich zu schützen – dabei beleidigst du ihn damit vielleicht viel mehr, als es in seinen Augen die Sendung tut. Du kannst ja das Format finden, wie du willst, aber dieses pharisäerhafte „ich will nur den armen Behindi schützen“ kotzt mich an.

      Antworten
      1. Samy

        Sarah hat selbst im Interview mit dem Fernsehkritiker gesagt, dass der Darsteller geistig behindert ist. Das sollte auch keine Beleidigung sein. Ich bin auf Sarahs Seite sowie auch auf der Seite aller anderen Darsteller des Formats. Was Gegenteiliges habe ich auch nicht geschrieben. Also bitte keine weiteren Verleumdungen.

        Antworten
      2. Samy

        Böser jorrik,

        was ich zum Ausdruck bringen wollte, war nur, daß die Macher derartiger Fernsehformate widerliche Parasiten sind, die keinen Funken Ehre im Leib haben und auch nicht vor den wehrlosesten Opfern
        zurückschrecken. Was Deine „Ausführungen“ angeht, kann ich nur sagen: Wenn ich schon vom Anspruch des „besser seins“ höre oder lese, spalten sich meine Fußnägel. Aber wenn wir gerade dabei sind, sage ich Dir ganz verbindlich, daß Dein „Beitrag“ nichts weiter darstellt als hinterhältigste, sinnentstellende, boshafte, verleumderische Rabulistik. So viel zu Deiner ganz persönlichen „Güte“. Zu Deinen Gunsten will ich mal annehmen, daß Du einfach des verstehenden Lesens nicht mächtig bist und nicht begriffen hast, was ich eigentlich eindeutig und unmißverständlich zu Protokoll gab. Andernfalls müßte ich annehmen, daß Du ein von SAT1 engagierter Agent Provocateur bist, der die Diskussion hier plattmachen soll.

        Antworten
  13. Anony mouse

    Die hat sich nur endlich mal selbst gesehen, und hat gemerkt wie dumm und idiotisch die sich verhält, und anstatt die Fehler dann bei sich zu sehen gibt man einfach mal dem Sender die Schuld um seine eigene idiotische Identität zu vertuschen. (Meine Meinung) 😀

    Antworten
    1. Der Hans

      Wenn du auf die Medien rein fällst bist du idiotisch ;). Die ganzen rtl/sat.1/…. shows sind inszieniert und werden nach Drehbuch geschrieben. Arme Leute werden vor die Kamera gezerrt und systematisch mit angeblich rechtmäßigen Verträgen unter Druck gesetzt. Schau dir das einfach mal an und denk am besten mal nach bevor du so einen Schwachsinn schreibst oder bilde dir mal eine Meinung die auf Fakten beruht und nicht auf das Vertrauen zu Sendern wie Sat1. Wenn das mal ein paar mehr Menschen in Deutschland machen würden, wär unsere ganze Gesellschaft wahrscheinlich ein Stück besser, aber wenn die Mehrheit sich dieses VoyeuristenTV weiter anschaut, ist es kein Wunder, dass Sat1 auch welches sendet.

      Antworten
  14. Annika

    Hallo Sarah,
    ehrlich gesagt finde ich dich total sympathisch! Du hast einen sehr netten und angenehmen EIndruck gemacht, trotz der Verwurstung durch Sat1. Ich hätte Dir gewünscht, dass Du mit deinem Freund glücklich wirst.
    Egal was Sat1 draus macht – bleib so wie Du bist und kämpfe weiter, es stehen genug Leute hinter Dir und denk dran: was dich nicht kleinkriegt macht dich stark!!
    Denn diese Sendung haben doch eh nur die „Doofen“ geguckt und naja, die Leute aus Deinem Umfeld. Auch die werden sich wieder einkriegen,
    Oder nütz die Chance und starte woanders noch mal durch.

    Ich wünsche Dir viel Glück 🙂
    Annika

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.