Schlagwort-Archive: RZ

„Schritt für Schritt ins Internet“ – mein neues Buch bei der Rhein-Zeitung jetzt erhältlich

Es ist da! Unser Buch „Schritt für Schritt ins Internet“ ist  in der Redaktion angekommen – und ab jetzt auch für Leser erhältlich. Gemeinsam mit Sandra Elgaß und Michael Fenstermacher geben wir von der Rhein-Zeitung in dem Buch Hilfe für den Einstieg ins Netz. Als Update fürs Jahr 2015.

Jüngster Neuzugang im Buchregal: "Schritt für Schritt ins Internet", Version 2015.

Jüngster Neuzugang im Buchregal: „Schritt für Schritt ins Internet“, Version 2015.

Für mich als Mitautor ist es das siebte Buch. Die früheren Bücher im ähnlichen Format entstanden bei meinem vorherigen Arbeitgeber. Wie vormals haben wir einen besonderen Wert auf leicht verständliche Sprache gelegt. Das Buch umfasst 240 Seiten, ist somit das dickste aus dieser Serie. Und wie das Titelbild zeigt: Wir sind älter geworden. Die Hände bekommen Falten. Darum geht es: jedermann mitzunehmen, der sich das Digitale erschließen möchte. Dies ist ein Buch der Anleitungen.

Aus dem Vorwort:

Liebe Leserin, lieber Lieber,

die Internet-Welle hat alle erfasst – kaum ein Lebensbereich kommt mehr ohne Verknüpfung mit Aspekten aus dem Netz aus. „Googel das doch mal“, „ich habe das gefacebookt“, „das habe ich im Internet gelesen“ – so lauten immer häufiger die Verben und Kennzeichen einer mehr und mehr vernetzten Gesellschaft. Kaum etwas davon hat die ältere Generation in der Schule gelernt. Wie man heute im Internet unterwegs ist, erschließt sich entweder durch „Learning by Doing“, also dem Ausprobieren am Gerät, oder durch gelegentliche Tipps vom Nachwuchs.

Oder in der Zeitung. Die Rhein-Zeitung hat seit dem ersten Kräuseln der digitalen Revolution vor anderthalb Jahrzehnten an vorderster Stelle ihre Leser an die Hand genommen. In Koblenz erfanden die Zeitungsmacher das E-Paper, die erste digitale Darstellung von Zeitungsinhalten. Hier wurde und wird Social Media gelebt, die enge Verbindung zwischen einer Redaktion und ihren Lesern über Facebook, Twitter und anderen Kanälen. Und hier berichten wir täglich über die jüngsten Entwicklungen der Internetbranche, die mehr und mehr eine gesellschaftliche Strömung wird.

Unsere Serie „Schritt für Schritt ins Internet“ hat dazu beigetragen. Jede zweite Woche haben meine Kollegin Sandra Elgaß und ich gemeinsam mit vielen helfenden Händen in den Ressorts Leben, Optik und Lektorat in ausführlichen Beiträgen ein Stück mehr von der virtuellen Welt erklärt, die in die alltägliche analoge Welt schwappt. Das Wissen über neue Techniken, Webseiten und Internet-Mechanismen gehört geteilt – es verkörpert mehr als einfaches Daddeln am Computer oder Mobiltelefon. Es bedeutet unseren Fortschritt als Gesellschaft.

Dieses Buch soll eine Hilfestellung sein. Es sammelt die wichtigsten Texte der Rhein-Zeitung für den Einstieg ins Netz und legt dabei Wert auf eine besonders verständliche Sprache. Wenn Sie sich mitnehmen lassen, begegnen Ihnen in der Dynamik des Netzes womöglich weitere offene Fragen; die Rhein-Zeitung ist Ihnen dabei über die Kanäle des Webs gerne behilflich. Sprechen Sie uns an: bei Facebook, Twitter oder per Mail.

Ihr Marcus Schwarze (marcus.schwarze@rhein-zeitung.net)
Redakteur Rhein-Zeitung
Mitglied der Chefredaktion und Leiter Digitales

Marcus Schwarze

Zahlreiche Reaktionen auf unsere Berichterstattung über Sarah

Im Radiointerview mit RPR1 hat Vera Müller, Redakteurin der Rhein-Zeitung, wenige Tage nach den ersten Veröffentlichungen Auskunft gegeben über erste Reaktionen auf die Berichterstattung über Sarah (27) und ihre Auftritte in der SAT.1-Sendung „Schwer verliebt“. Viele Leser und Zuschauer haben sich unter anderem auf dieser Internet-Seite mit Sarah solidarisch erklärt. Auch haben sich andere Betroffene bei der Rhein-Zeitung gemeldet und wollen ihre per Knebelvertrag vorgeschriebene Schweigepflicht brechen. Zudem wurde das Thema in Schulen aufgegriffen.

Radiointerview: RZ-Redakteurin Vera Müller über Reaktionen auf das SAT.1-Format „Schwer verliebt“, bereitgestellt von der Rhein-Zeitung

Presseschau (Auswahl):

  • „Frontal 21“ liegen Vertrag und Drehplan vor: Wieder schwere Vorwürfe gegen „Schwer verliebt“ (Bild.de, 10.12.2011)
  • Demütigungs-Drehbuch für Schwer verliebt“ auf Sat.1 aufgetaucht (DerWesten, 7.12.2001)
  • Im Namen der Quote vorgeführt und gedemütigt (Welt Online, 2.12.2011)
  • Kann die Medienaufsicht Schmäh-Fernsehen verbieten? (SWR-Video, 1.12.2011)
  • Manipulierte Realität (Neue Züricher Zeitung, 29.11.2011)
  • „Schwer verliebt“ oder schwer enttäuscht? (SWR-Programmankündigung für die TV-Sendung „zur Sache Rheinland-Pfalz!“, die am Donnerstag, 1. Dezember von 20.15 Uhr an im SWR zu sehen ist)
  • Umstrittenes Kuppel-Format „Schwer verliebt“: Es geht fett nach oben (Focus Online, 28.11.2011)
  • Skandal um „Schwer verliebt“: Alles nach Drehbuch? (Die Presse Österreich,  28.11.2011)
  • Video: Vollständiges Interview mit der Redakteurin der Rhein-Zeitung, Vera Müller, zum Zapp-Beitrag „‚Schwer verliebt‘ in der Kritik“ (N3, 23.11.2011)
  • Video: Medienmagazin „Zapp“ (N3, 23.11.2011)
  • Video: „Schwer daneben“ (Fernsehkritik.tv, 23.11.2011)
  • Podcast, Folge 97: „Schwer verletzt“, „Das Ernste“ und Spengemanns Bewerbung (Medien-Kuh, 22.11.2011)
  • Traummann gesucht, Alptraum gefunden (Tages-Anzeiger, 21.11.2011)
  • Schwer verliebt, ein Herz für Freaks (Blog mohrenpost.de, 21.11.2011)
  • Sarah H. bei „Schwer Verliebt“ falsch dargestellt? (DerWesten, 21.11.2011)
  • Sat.1-Kuppelshow „Schwer verliebt“ : Dialoge nur nach Drehbuch? (Bild.de, 19.11.2011)
  • Schwer verliebt 2011: Barbie-Sarah in Wirklichkeit ganz anders? (Entertainment News, 20.11.2011)
  • Schwer geschockt statt “Schwer Verliebt”: Die Nation mobbt Kandidatin Sarah! (promipranger.de, 20.11.2011)
  • „Schwer verliebt“-Kandidatin packt aus (Salzburger Nachrichten, 19.11.2011)
  • „Schwer Verliebt“-Kandidatin erhebt Vorwürfe gegen Sat.1 (Digitalfernsehen.de/dpa, 19.11.2011)
Auf Sarahs Seite